News

Game Design Workshops in der wienXtra-spielebox

Computer- und Konsolenspiele faszinieren viele Kinder wie auch Erwachsene. Mit dem Mobiltelefon haben wir alle ein Spielgerät in der Tasche, das auch häufig genutzt wird: viele Kinder geben an, mit dem Handy mehr zu spielen als zu telefonieren. Eine weitere wichtige Anwendung sind social media-Anwendungen wie Instagram oder WhatsApp. Das Handy ist also für Kinder und Jugendliche in erster Linie ein Spiel- und Kommunikationscomputer, erst danach folgt die Telefon-Funktion. Medienpädagogische Angebote zum Thema Games stoßen daher bei Kindern auf großes Interesse.

Die wienXtra-spielebox ist nicht nur der größte Brettspielverleih Österreichs, sondern organisiert auch zahlreiche Fortbildungen zum Einsatz von Spielen im pädagogischen Bereich. Seit einigen Jahren gibt es Workshops und Vorträge zu Computer- und Videospielen. Im neuen Workshop-Angebot „Game-Design mit Kindern und Jugendlichen“, das in der Codeweek 2015 gestartet wurde, können Schulklassen und Gruppen über Games reflektieren und lernen, wie man mit einfachen Mitteln sein eigenes Spiel entwickeln kann. Das Angebot richtet sich an Schulklassen von der 3. bis zur 8. Schulstufe.

Ziel der von Christoph Kaindel und Claudia Bayerl geleiteten dreistündigen Workshops ist es, zu zeigen welche vielfältigen kreativen Aufgaben in der Entwicklung eines Computerspieles zu bewältigen sind. Texte, Bilder, Animationen, Ton und Musik müssen produziert werden, bei der Programmierung werden mathematische Kenntnisse benötigt. Tatsächlich sind Spiele eine der besten Möglichkeiten, um mathematische Funktionen anschaulich zu zeigen. Im ersten Teil des Workshops setzen sich die TeilnehmerInnen mit den Elementen eines Videospiels auseinander – Steuerung, Spielwelt, Regeln, Spielziele, Hindernisse etc. – und entwickeln in Gruppenarbeit Konzepte für Spiele, die sie selbst gerne spielen würden. Im zweiten Teil lernen sie die visuelle Programmierumgebung Scratch kennen und programmieren selbst ein einfaches Spiel.

Neben einem tieferen Verständnis für die Prinzipien der Spiele-Entwicklung sollen die Kinder aus den Workshops vor allem die Lust mitnehmen, ihre Ideen selbst in Spielen umzusetzen. Zahlreiche Initiativen zeigen bereits, welche spannenden Projekte aus den Vorstellungen von Kindern und Jugendlichen entstehen.

Die fünf Workshoptermine der spielebox im Herbst 2015 waren nach wenigen Tagen ausgebucht. Eine Fortsetzung 2016 ist bereits geplant.

Ein einfaches Spiel - Maus sammelt Käse und wird von einer Katze gejagt - wird im Rahmen des Workshops programmiert

Ein einfaches Spiel – Maus sammelt Käse und wird von einer Katze gejagt – wird im Rahmen des Workshops programmiert

Written by

The author didnt add any Information to his profile yet

Leave a Comment

*