News

Catalysts Coding Contest 2014

Catalysts Coding Contest 2014
Am Freitag, den 24. Oktober 2014, haben in Summe 730 Personen beim Catalysts Coding Contest versucht, möglichst viele Levels folgender Aufgabe innerhalb von 4 Stunden zu lösen:

Die Herausforderung beim CCC war diesmal das autonom fahrende Auto, genauer gesagt das automatische Beschleunigen und Bremsen. Man musste (wie im richtigen Leben) Geschwindigkeitsbeschränkungen sowie Ampeln beachten, den Energieverbrauch optimieren, sowie einen sicheren Abstand einhalten, auch wenn man „geschnitten“ wird. In einem Simulator konnte man dann beobachten, wie das vom eigenen Programm gesteuerte Auto die Strecke bewältigte.

Die Volkshalle des Wiener Rathauses war mit 250 Sitzplätzen für den CCC bereits 2 Wochen vor der Veranstaltung ausgebucht. Der große Zuspruch hat heuer die Möglichkeiten der Veranstaltungsräumlichkeiten bei weitem übertroffen. Anton Bayer, Catalysts, meint dazu:

„Wir hätten heuer sicher 350 bis 450 Teilnehmer vor Ort in Wien gehabt, wären wir nicht auf 250 Sitzplätze beschränkt gewesen. Für den Herbst 2015 sehen wir das realistische Potenzial, dass wir 500 bis 600 Teilnehmer haben könnten.“

CCC Wiener Rathaus, Quelle: Catalysts

CCC Wiener Rathaus, Quelle: Catalysts

CCC Wiener Rathaus, Quelle: Catalysts

CCC Wiener Rathaus, Quelle: Catalysts

Ulrike Huemer, Barbara Novak, Quelle: Catalysts

Ulrike Huemer, Barbara Novak, Quelle: Catalysts

 

Schul-CCC

Die Aufgabe beim parallel stattfinden Schul-CCC befasste sich mit einer geometrischen Aufgabe, dem Erkennen von rechtwinkeligen Dreiecken aus einer Menge von Punkten. Mehr als 190 Schüler nahmen am Schul-Wettbewerb teil, die meisten davon vom Klassenzimmer aus, etwa 50 kamen aber auch ins Rathaus nach Wien.

Beim Schul-CCC konnte man als Einzelkämpfer teilnehmen, als kleines Team bzw. als großes Team
(ganze Klasse bis hin zu alle interessierten Schüler einer Schule).

In Summe haben beim CCC und beim Schul-CCC 930 Personen aus 21 Ländern mitgemacht.

Der nächste CCC findest am 24. April 2015 in Linz an der Johannes Kepler Universität (JKU) statt.

Written by

The author didnt add any Information to his profile yet

Leave a Comment

*